Um den Design Methoden Finder in seiner ganzen Pracht erleben zu können, solltest du Javascript in deinem Browser aktivieren.

Kapitel und Themen


  • Schlagwörter

    • 0

      Abfolge

    • 0

      abgrenzen

    • 2

      Abhängigkeit

    • 0

      Ablauf

    • 3

      Adaptability

    • 0

      agil

    • 2

      Ähnlichkeit

    • 0

      Alltag

    • 2

      analog

    • 2

      analysieren

    • 0

      Anfänger

    • 2

      Annäherung

    • 0

      Anwender

    • 0

      Anwendung

    • 0

      App

    • 0

      Applikation

    • 2

      Assoziation

    • 0

      Atmosphäre

    • 2

      aufbereiten

    • 0

      aufwändig

    • 0

      Ausblick

    • 0

      ausprobieren

    • 0

      Baum

    • 0

      Bedienbarkeit

    • 0

      Bedürfnisse

    • 2

      Begriff

    • 20

      Beispiel

    • 0

      Benchmarking

    • 0

      Benutzer

    • 0

      Benutzerfreundlichkeit

    • 0

      Benutzerschnittstelle

    • 2

      Berufsnutzer

    • 0

      beschreiben

    • 1

      beurteilen

    • 0

      Bewegtbild

    • 0

      Bewegung

    • 1

      bewerten

    • 2

      Beziehung

    • 2

      Bezug

    • 0

      Bild

    • 1

      Bildschirm

    • 0

      Business

    • 0

      BWL

    • 1

      Chart

    • 2

      Cloud Computing

    • 4

      Coherence

    • 2

      Communification

    • 2

      Complementarity

    • 7

      Content Management

    • 7

      Content Strategy

    • 2

      Context Experience

    • 2

      darstellen

    • 7

      Daten

    • 1

      Dayflow

    • 1

      definieren

    • 0

      Demo

    • 0

      demografisch

    • 0

      Demonstration

    • 0

      Design

    • 2

      Desktop

    • 11

      Device

    • 1

      Device Experience

    • 3

      Device Shifting

    • 1

      Device Touchpoints

    • 2

      Diagramm

    • 0

      Dialog

    • 0

      Dialoggruppe

    • 0

      digital

    • 3

      Digitale Außenseiter

    • 2

      Digitale Avantgarde

    • 4

      Digitale Gesellschaft

    • 2

      Digitale Profis

    • 0

      Display

    • 0

      Dummy

    • 0

      Einblick

    • 2

      einfach

    • 0

      Einfluss

    • 2

      eingrenzen

    • 1

      einschätzen

    • 2

      Element

    • 0

      Emotion

    • 1

      Emotion Map

    • 5

      Emotionality

    • 0

      empirisch

    • 0

      Entwicklung

    • 0

      Entwurf

    • 0

      erfahren

    • 0

      erfassen

    • 0

      Ergonomie

    • 0

      erkennen

    • 0

      erkunden

    • 1

      erläutern

    • 0

      Erlebnis

    • 0

      Error

    • 0

      erweitern

    • 0

      erzählen

    • 8

      Experience

    • 0

      Experte

    • 0

      explorativ

    • 1

      Extensibility

    • 0

      extern

    • 0

      Farbe

    • 0

      Feedback

    • 0

      Fehler

    • 0

      Fehlerquelle

    • 0

      Film

    • 0

      Flow

    • 3

      Fluidity

    • 0

      Flussdiagramm

    • 0

      Fotografie

    • 0

      fragen

    • 0

      Funktion

    • 1

      Gamification

    • 0

      Gebrauchstauglichkeit

    • 2

      Gelegenheitsnutzer

    • 1

      gemeinsam

    • 0

      Gerät

    • 5

      Geräte-Prototypen

    • 5

      Geräteklassen

    • 0

      geschäftlich

    • 0

      Geschichte

    • 0

      Gestaltung

    • 0

      Gestik

    • 1

      Grafik

    • 1

      grafisch

    • 0

      Grenze

    • 2

      Gruppe

    • 5

      GUI

    • 1

      Halb-öffentlicher Raum

    • 0

      Handlung

    • 0

      Haptik

    • 0

      haptisch

    • 0

      hineinversetzen

    • 0

      Horizont

    • 1

      Hybrid Media

    • 0

      Ideenfindung

    • 0

      Illustration

    • 0

      Implementierung

    • 10

      Information

    • 5

      Information Experience

    • 11

      Informationsmanagement

    • 9

      Inhalt

    • 0

      insight

    • 0

      Inspiration

    • 5

      Interaktion

    • 0

      interdisziplinär

    • 5

      Interface

    • 0

      intern

    • 1

      interpretieren

    • 0

      Interview

    • 0

      Iteration

    • 1

      Karte

    • 1

      Kategorien

    • 0

      Kenntnisse

    • 2

      kognitiv

    • 3

      Kommunikation

    • 1

      Kommunikationstool

    • 0

      kompakt

    • 1

      Kompendium

    • 1

      komplex

    • 0

      Konkurrenz

    • 2

      Kontext

    • 2

      Kontext-Prototypen

    • 2

      Kontextrelevanz

    • 0

      Konzept

    • 0

      Körper

    • 0

      kreativ

    • 0

      Kreativität

    • 0

      Kritik

    • 0

      Kultur

    • 0

      kulturell

    • 0

      Kunden

    • 0

      kurz

    • 0

      Labor

    • 0

      Laie

    • 2

      Laptop

    • 3

      Layout

    • 2

      Lean Back

    • 1

      Lean Forward

    • 3

      Limbic Map

    • 2

      manuell

    • 2

      Mapping

    • 0

      Marketing

    • 1

      Mashability

    • 1

      Mashup

    • 0

      materiell

    • 0

      Menschen

    • 0

      mental

    • 0

      Metapher

    • 23

      Methode

    • 1

      Microexperiences

    • 1

      Microjoyment

    • 3

      Mobile First

    • 5

      Mobile Situation

    • 6

      Mobiler Nutzungskontext

    • 4

      Mobiles Endgerät

    • 0

      Mock-up

    • 0

      Modell

    • 0

      moderieren

    • 8

      Multiscreen

    • 6

      Multiscreen Experience

    • 4

      Multiscreener

    • 0

      mündlich

    • 21

      Muster

    • 0

      nachfühlen

    • 0

      nachhaltig

    • 0

      Navigation

    • 2

      Netz

    • 5

      Neuro

    • 0

      Notiz

    • 15

      Nutzer

    • 9

      Nutzer-Prototypen

    • 0

      Nutzerbedürfnisse

    • 7

      Nutzerverhalten

    • 0

      nutzerzentriert

    • 3

      Nutzungskontext

    • 2

      Nutzungsmodus

    • 0

      Oberfläche

    • 0

      Objekt

    • 0

      objektiv

    • 1

      Öffentlicher Raum

    • 0

      Ökonomie

    • 0

      ökonomisch

    • 0

      optimieren

    • 2

      Papier

    • 9

      Persona

    • 0

      Personen

    • 0

      persönlich

    • 0

      Perspektive

    • 0

      Perspektivwechsel

    • 0

      Phasen

    • 0

      Photographie

    • 0

      physisch

    • 20

      Prinzip

    • 1

      Privates Umfeld

    • 0

      Produkt

    • 0

      Programm

    • 0

      Prototyp

    • 0

      Prozessoptimierung

    • 0

      prüfen

    • 5

      Psychologie

    • 1

      qualitativ

    • 0

      Qualitätssicherung

    • 1

      quantitativ

    • 3

      Quellen

    • 1

      Recht

    • 0

      Reihe

    • 0

      Reizwort

    • 2

      Relation

    • 1

      repräsentativ

    • 1

      Research

    • 3

      Responsive Design

    • 0

      Review

    • 0

      Rollenspiel

    • 0

      sammeln

    • 0

      Sammlung

    • 1

      Schaubild

    • 0

      schnell

    • 1

      Schnittstelle

    • 0

      schriftlich

    • 7

      Screen

    • 3

      Screen Sharing

    • 8

      Second Screen

    • 0

      selbst

    • 0

      semantisch

    • 3

      Service

    • 2

      Service Experience

    • 0

      Simulation

    • 4

      Simultaneity

    • 2

      Simultannutzung

    • 2

      Situation

    • 1

      Skala

    • 0

      Skizze

    • 1

      Smart Content

    • 3

      Smart TV

    • 2

      Smart-Native

    • 4

      Smartphone

    • 3

      Social Media

    • 4

      Social TV

    • 0

      Software

    • 2

      sortieren

    • 2

      Sortierung

    • 0

      sozial

    • 0

      Spezifikation

    • 3

      Stationäre Situation

    • 0

      Statistik

    • 0

      Steps

    • 0

      Stimmung

    • 0

      Story

    • 1

      Storyfication

    • 1

      Storytelling

    • 22

      Strategie

    • 1

      Struktur

    • 2

      subjektiv

    • 0

      Substitut

    • 0

      suchen

    • 6

      Synchronisation

    • 0

      System

    • 1

      systematisch

    • 0

      Szenario

    • 3

      Tablet

    • 2

      Tafel

    • 2

      Teamwork

    • 0

      Technik

    • 0

      technisch

    • 0

      Technologie

    • 0

      Test

    • 0

      Text

    • 0

      Tool

    • 3

      Toolkit

    • 2

      Touchpoint

    • 1

      Touchpoint Matrix

    • 1

      Touchpoints

    • 0

      Tracking

    • 1

      Transmedia Storytelling

    • 0

      Trend

    • 3

      Trendnutzer

    • 3

      TV

    • 0

      übertragen

    • 0

      UI

    • 2

      Umfeld

    • 0

      Umfrage

    • 0

      Umgebung

    • 0

      umsetzen

    • 0

      Umsetzung

    • 1

      Uncanny Valley

    • 0

      untersuchen

    • 1

      Unterwegs

    • 0

      Usability

    • 16

      User

    • 8

      User Centered Design

    • 10

      User Experience

    • 6

      User Experience Design

    • 4

      User Generated Content

    • 0

      UX

    • 0

      verbessern

    • 0

      verfolgen

    • 1

      Vergleich

    • 4

      Verhalten

    • 4

      Verhaltensmuster

    • 1

      Verhältnis

    • 5

      Vernetzung

    • 0

      Versuch

    • 0

      versuchen

    • 0

      Video

    • 0

      Vision

    • 4

      Visual Design

    • 2

      Visualisierung

    • 2

      visuell

    • 0

      Voraussage

    • 0

      Vorgang

    • 0

      Vorgehensweise

    • 0

      Vorhersage

    • 0

      Vorschau

    • 0

      wahrnehmen

    • 0

      Wahrnehmung

    • 0

      Website

    • 0

      wirtschaftlich

    • 0

      wissenschaftlich

    • 0

      zeichnen

    • 0

      Ziel

    • 0

      Zielgruppe

    • 0

      Zufall

    • 0

      Zukunft

    • 2

      zusammen


Zukunft und Ausblick

Unser Ansatz, diese Website und das Multiscreen-Buch sind ein Einstieg (der folgende Text ist aus dem Fazit-Kapitel entnommen). Wir werden zukünftig nicht nur die vorgestellten Screens berücksichtigen müssen, sondern viele Interfaces und andere internetfähige Geräte, die die Multiscreen-Welt noch fragmentierter, aber auch noch spannender werden lassen.

»A part of Multi-device strategy is simply embracing the uncertainty.«
Josh Clark

Technologie-Evolution
Mit Technologien, die auf Bewegungen reagieren (z.B. Microsoft‘s Kinect), lässt sich im Wohnzimmer eine neue Art von TV Experience realisieren. Der Umgang mit dem TV-Gerät wird sich ändern. Eine Software zur Gesichtserkennung (CNN, 2010) kann zum Beispiel Personen ermitteln und durch die von ihnen bevorzugt genutzten Kanäle zappen, wenn diese mit zwei Fingern in die Luft tippen oder mit der Hand wedeln (Pagán, 2012). Mit Hilfe von Sprachsteuerung lassen sich noch komplexere Aktionen ausführen (vgl. Punchcut, 2012b).

Egal ob Laptops, MP3-Player, Mobiltelefone, Smart TVs, HiFi-Systeme oder die voll elektronisch gesteuerte Heizung, bald hat jedes kleine Gerät einen Chip. Und der Nutzer wird mächtiger. Er entscheidet sich bewusst für eine Anwendung (App) oder einen Service – und (erst) dann entscheidet er, welches Endgerät er sich kauft. Das Endgerät macht für ihn nur Sinn, wenn es die Informationen, die ihm wichtig sind, auch verarbeiten und darstellen kann.

Informationen und Information Overflow
Für die Nutzer wird es zukünftig weniger darum gehen, welche Features ein Produkt hat, sondern vielmehr darum, ob und wie der Zugang zu Informationen optimal funktioniert (Zugang ist wichtiger als Besitz. Und der Service ist wichtiger als das Produkt.). Jeff Bezos (Gründer und CEO von Amazon) meint: »Peo­ple don’t want gad­gets any­more. They want ser­vices. They want ser­vices that improve over time.« (zit. n. Frommer, 2012). Entscheidend sind die Informationen selbst und die Objekte, mit denen der Anwender interagieren möchte. Der Service rückt in den Vordergrund.

Eine große Herausforderung wird auch sein, wie man aus der immensen Informationsflut die relevanten Informationen herausfiltern kann oder herausgefiltert bekommt (vgl. Evsan, 2013c). »We don‘t think of the Kindle Fire as a tablet. We think of it as a service.« (Jeff Bezos, zit. n. Potter, 2011).

Anbieter von Inhalten müssen eine hohe Qualität gewährleisten und sich von der Konkurrenz unterscheiden.  Für sie wiederum werden die Erstellung und der Besitz bzw. die Kontrolle über die Verbreitung der Informationen zukünftig von entscheidender Bedeutung sein.

Big Data
Wir werden zukünftig mit einer immensen Datenflut konfrontiert. Alltagsgeräte wie Smartphones, Kameras, Stromzähler oder Autos erzeugen Daten – teilweise ohne menschliches Zutun. Auf der anderen Seite erzeugen Menschen über soziale Netzwerke, in Job-Portalen, bei Online-Auktionen, durch die Benutzung von Suchmaschinen oder durch Freizeitaktivitäten selbst eine riesige Menge an Daten (vgl. auch Fischermann/Hamann, 2013 und Glossar). Teilweise sind sich die Menschen vermutlich nicht dessen bewusst wie, wo, wann und welche Daten sie selbst erzeugen und was mit diesen Daten passieren kann.

All diese Daten können wertvoll und nützlich sein. Sie können verarbeitet und sinnvoll kombiniert werden. Daraus entstehen immer weitere neue Herausforderungen, zum Beispiel im Bereich Datenschutz.

Übersichtlich visualisierte komplexe Daten- und Informationskonstrukte sind besser und schneller erfassbar als reine Tabellen oder Zahlenfolgen. Der verantwortungsvolle Umgang mit den Daten muss gelernt und gelehrt werden. Kompetenz im Umgang mit Medien und Daten wird in der digitalen Informationsgesellschaft eine Kernkompetenz sein. Die Technologie entwickelt sich weiter. Manche Probleme verschwinden, neue tauchen auf.

Internet der Dinge
Im Internet der Dinge wird alles vernetzt: Häuser und Autos mit Kleidung und Konsumgütern. Selbst Eismaschinen werden mit dem Internet verbunden sein. Und stets werden Informationen ausgetauscht. Die einzige Hürde ist, dass es (noch) keinen einheitlichen Standard (für Datenaustausch, -übertragung und -vernetzung) gibt (Fitchard, 2012).

»Menschen, Systeme und Produkte verbinden sich direkt miteinander und interagieren. Das Web ero­rbert die Straße und entfacht hier erst sein wahres Potenzial.«
Nils Müller (Gründer und CEO von TrendONE)

Neue Geräteklassen  
Interfaces, Screens und Geräte(klassen), wie wir sie heute kennen, werden sich verändern, unsichtbarer und dennoch allgegenwärtiger werden oder ganz verschwinden. Die Datenbrille kann der nächste wichtige Screen werden (vgl. Evsan, 2013a und b). Natürlich müssen auch diese Interfaces konzipiert und gestaltet (designed) werden. Design bleibt wichtig, die Designaufgabe wird nur eine andere sein, als wir sie heute kennen und verstehen. Vielleicht werden anstatt visueller Interfaces verstärkt Verknüpfungen gestaltet. Oder Metadaten aggregieren sich selbst und automatisch zu neuen Informations­paketen. Sensoren werden auch eine wichtige Rolle spielen.

Automotive
Auto-Interfaces werden stärker ins Internet eingebunden und mit anderen Informationen und Services vernetzt sein. Das Interface muss sich an die Interaktionsfähigkeit des Benutzers anpassen. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, hat man weniger Aufmerksamkeit, um ein Touch-Interface zu bedienen. Evtl. werden ursprünglich textliche Inhalte in Audio-Output übersetzt und das Touch-Interface reduziert sich entsprechend den kognitiven Fähigkeiten und Möglichkeiten des Benutzers. Letztlich geht es darum einen Service für die Benutzer möglichst smart zu machen.

Zukunftsfähige Inhalte
Inhalte müssen sich zunehmend auf unterschiedlichen Geräten und passend zum Kontext und User anpassen. Man wird darüber nachdenken, ob und wie sich Bewegtbild-Inhalte vorlesen lassen. Reine Text-Inhalte könnten audiovisuell dargestellt werden und Inhalte allgemein aggregieren sich auf Basis von Metadaten vielleicht automatisch mit entsprechenden Content-Typen zu einem neuen Inhalt mit anderem Informationsgehalt.

Es bleibt auf jeden Fall spannend. Vorerst und kurzfristig kümmern wir uns um die vier Screens. Die Zukunft wird zeigen, wie es weitergeht.

Wir freuen uns darauf!

Tags

Content Management

Content Strategy

Digitale Gesellschaft

Informationsmanagement

Nutzer

Nutzerverhalten

Strategie

Verhaltensmuster